Überdachungen

Überdachungen aus Holz bieten sich vor allem dann besonders gut an, wenn bereits eine Terrasse aus Holz im Garten vorhanden ist. Durch die passende Überdachung kann so für ein optisch einheitliches Gesamtbild im Garten gesorgt werden. Dabei sollte allerdings auf eine geeignete Holzart geachtet werden.

Eichenholz für Überdachungen beliebt

Eichenholz beispielsweise wird aufgrund seiner hohen Langlebigkeit besonders häufig verwendet. Neben einer hohen Witterungsbeständigkeit bietet eine Überdachung aus Eiche zudem eine große Vielfalt an unterschiedlichen Brauntönen, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Wer einen rötlichen Farbton bevorzugt, sollte sich eine Überdachung aus Teakholz anschaffen. Genau wie Eichenholz ist dieses Material sehr robust und witterungsunabhängig.

Überdachungen aus Kiefernholz

Im Gegensatz dazu ist eine Überdachung aus Kiefernholz eher weich und aus diesem Grund leichter zu bearbeiten. Ein Nachteil ist allerdings seine geringe Langlebigkeit. Um auch an einer Überdachung aus Kiefernholz lange Freude zu haben, muss diese regelmäßig neu gestrichen werden.

Pavillons, Pergolen und Rosenbögen

Doch nicht nur auf der Terrasse finden Überdachungen aus Holz ihre Einsatzmöglichkeit. Auch Holzbauten wie Pergolen, Pavillons und Rosenbögen verschönern den Garten und sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Diese können dabei nicht nur als Überdachung von Wegen, Pflanzen oder Sitzgelegenheiten dienen, sondern auch als Rankhilfe für Kletterpflanzen. Bei der Auswahl einer geeigneten Pergola oder eines Pavillons kann zudem ebenfalls zwischen verschiedenen Materialien und Formen gewählt werden.

Carports

Eine weitere Möglichkeit einer Gartenüberdachung bieten Carports. Hier lassen sich Fahrzeuge oder Gartengeräte optimal unterbringen, ohne dass viel Platz in der Garage verschwendet oder extra eine Gartenhütte gebaut werden muss.

Entschuldigung - diese Funktion geht auf dieser Seite leider nicht 

Dein Gartenmagazin & Onlineshop Garten-und-Terrasse.de
Logo
[menu name="Main Menu"]